Fehlerprüfung mit Wirbelstrom

Die Wirbelstromprüfung dient dazu:
Inhomogenitäten und Fehlstellen aller Art aufzufinden, und zwar vorwiegend im oberflächennahen Bereich von Prüfteilen. Dazu gehören alle elektrisch leitfähigen Materialien.
Die Wirbelstromprüfung ist eines der „großen“ zerstörungsfreien Prüfverfahren mit starkem Wachstum. Das hat seinen Grund darin, dass dieses Prüfverfahren berührungslos und schnell arbeiten kann, sehr zuverlässig ist, keine Verbrauchsmittel benötigt und gute Dokumentationsmöglichkeiten bietet. Die Bewertung von Prüfergebnissen erfolgt typischerweise durch Interpretation der elektrischen Messsignale, die durch das Prüfgerät am Bildschirm ermittelt wird. Dadurch ist das Verfahren gerade auch für Prüfaufgaben in Produktionsprozessen sehr gut automatisierbar.

Anwendungsbereiche für Wirbelstrom-Prüfverfahren:
Die Anwendungsmöglichkeiten für Wirbelstrom-Prüfverfahren sind sehr vielfältig. Die Frage, inwieweit in jedem Fall eine erfolgreiche Lösung der Aufgabenstellung möglich ist, hängt von vielen Randbedingungen ab, die im Einzelfall abgeklärt werden müssen.

1.) Fehlerprüfung:
Zum Auffinden von Fehlern an der Oberfläche oder nahe der Oberfläche von Prüfmaterialien.
Als Fehler werden allgemein Mängel des Prüfmaterials bezeichnet, die seine Gebrauchstüchtigkeit
beeinträchtigen, z.B. Risse, Löcher, Lunker, Poren, Materialtrennungen und ähnliches. Infoblatt

2.) Sortierprüfung:
Zur Sortierung von Prüfteilen und Werkstoffen nach physikalischen und werkstoffspezifischen
Eigenschaften wie z.B. Härte, Zugfestigkeit, Einhärtetiefen, Schleifbrand und andere. Infoblatt

3.) Schichtdickenmessung: (im ELOTEST B300 integriert)
Dabei kann es sich um Lacke oder metallische Beschichtungen von Prüfgegenständen oder um
die Dicke der Prüfgegenstände handeln.

4.) Leitfähigkeitsmessung:(im ELOTEST B300 integriert)
Die Leitfähigkeit von Prüfgegenständen kann als Werkstoffeigenschaft selbst von Interesse sein
oder aber ein wichtiges indirektes Sortierkriterium für Werkstoffparameter wie z.B. die Festigkeit
vergüteter Aluminium-Legierungen.

Funktionsprinzip der Wirbelstromprüfung

Gollub Werkstoffprüfung GmbH & Co. KG
Viktor-Scheffel-Strasse 8 - 74177 Bad Friedrichshall - Tel.: 07136 / 22195 - Fax: 07136 / 22197
E-Mail: gollub-zfp@t-online.de
-